Winterdienst-Kosten

Der Preis für den Winterdienst richtet sich nach verschiedenen Faktoren:

 

  1. Die Dauer Ihres Räumauftrags: z.B. die ganze Saison vom 1.11.-31.03. oder nur in bestimmten Monaten oder in den Zeiten, in denen Sie Kehrwoche haben.

 

  1. Die Fläche: Größe und Aufwendigkeit. Ein Gehweg ist in der Regel am einfachsten zu räumen, also auch am günstigsten. Treppen oder Einfahrten, bei denen der Schnee abtransportiert werden muss, sind aufwendiger.
     
  2. Die Höhenlage: Diese beeinflusst die Schneefall-Häufigkeit und damit die Anzahl der notwendigen Einsätze.

 

Wenn Sie sich bei uns melden erstellen wir Ihnen ein unverbindliches, kostenloses Angebot für den gewünschten Zeitraum.

 

Generell bieten wir nach Pauschalen an, das heißt wir vereinbaren einen festen Preis mit Ihnen, der unabhängig von der Anzahl der Einsätze bestehen bleibt.

 

Bei uns bekommen Sie ein All-Inclusive-Paket:

  • die Einsatzleitung
  • alle Einsätze
  • das Streugut
  • die Haftpflichtversicherung

 

Es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu!

 

Wenn Sie die ganze Saison buchen, ist als Bonus auch noch das Beseitigen des Streuguts

(Splitt) am Ende des Winters enthalten.

  

Und wie sehen die Kosten nun genau aus?

Hier finden Sie ein Preisbeispiel!